Herkunft

Unser feiner Unterschied – Ruhe

Familie Gamma
In Spiringen, inmitten von Urner Gipfeln lebt die Familie Gamma auf ihrem Bergbauernhof. Das Ehepaar sorgt für dreissig Kühe und ihre Kälber und folgt dabei dem Grundsatz: In der Ruhe liegt die Qualität.

Franz und Bernadette Gamma leben mit ihren vier Kindern auf fast 1600 Meter über Meer. Für Hof, Tier und Mensch birgt die Höhe manche Herausforderung, nicht selten werden die Gammas eingeschneit. Da braucht es spontane und kreative Lösungen. So verkaufen die Gammas ihre Milch nicht im Tal, sondern verfüttern sie direkt den Kälbern.

Feines Futter von der Alp

Im Sommer wandern die Gammas noch höher, auf ihre eigene Alp. Mit dabei sind die rund dreissig Kühe. Auf dem Rückweg bringen sie Heu von der Alp mit, das dann im Winter den Kälbern als Raufutter dient. «Das ist ein ganz schöner Moment», lächelt Bernadette, «wenn man im Winter sieht, wie viel Heu wir von der Alp mitgebracht haben.»  

Vom Geben und Nehmen

Franz Gamma verbringt die meiste Zeit im Stall: «Ich habe ein tiefes Verhältnis zu den Tieren. Ich gebe alles, dass es ihnen gut geht.» Er ist überzeugt: Wer mit der Natur arbeitet, muss sie auch respektieren – und Freude dabei haben. Bernadette ergänzt: «Die Arbeit mit den Tieren gibt einem auch viel zurück. Komme ich in den Stall, werde ich gleich ausgeglichener und – ja doch, auch bodenständiger.» 

Nur mit der Ruhe

«Ein ruhiger Umgang mit den Tieren, das ist etwas vom Wichtigsten», stellt Franz Gamma fest. Diesen Grundsatz gibt er auch seinen Kindern mit, getobt wird im Stall also nicht. Und Franz ist sicher: «Diese Ruhe hat auch einen positiven Einfluss auf die Qualität des Fleisches.»

Apropos