Zubereitungsart

Fleisch im Teigmantel

Grössere Fleischstücke – z.B. ein Filet – kann man auch in einem Teigmantel im Ofen backen. Zwischen Teig und Fleisch kannst du zusätzlich eine Füllung geben. Beliebte Füllungen sind Brät, Speck, Kräuter, Dörrfrüchte, Gemüse oder Nüsse. Die Garstufe für das Fleischstück bestimmst du mit einem Fleischthermometer. Damit das Fleisch und der Teig gleichzeitig gar sind, benötigt man gutes Timing. Wir empfehlen, dass du dich bei den Mengen- und Zeitangaben genau an dein Rezept hältst.

Beim Teig hast du die Wahl: Blätterteig luftig und knusprig, ungesüssten Kuchenteig kannst du schön dünn ausrollen und Hefeteig ist meist etwas dicker und daher nahrhafter.

Auch Schinkenwürfeli, Wienerli oder Wurstbrät kannst du in Teig verpacken. In Grossbritannien sind «Pies» beliebt: also Teig in Kuchenform, gefüllt mit Ragouts oder Hackfleisch.

So wird's gemacht:

Fleisch im Teigmantel