Rezept

Pouletbrust-Plätzli mit Pistazienpesto und Rüeblisalat

Rezept_Pouletbrustscheiben_mit_Pistazienpesto_und_Rueblisalat
  • Gesamtzeit: 25 min
  • Aktivzeit: 25 min
  • Einfach
Eine Pouletbrust kann man am Stück verwenden, man kann sie aber auch der Länge nach in dünne Scheiben schneiden lassen. Kurz in der heissen Pfanne angebraten, machen sich diese Plätzli mit einem würzigen Pesto hervorragend in einem Baguette.

Zutaten

für Personen

  • 600 g Brust vom Schweizer Poulet, längs in feinen Scheiben
  • 60 g Pistazienkerne
  • 1 Bio-Zitrone, Saft und abgeriebene Schale
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 45 ml Olivenöl
  • 200 g Rüebli geraffelt
  • 2 EL weisser Balsamico-Essig
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Zweige Peterli
  • 3 EL HO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl

Nährwerte

1 Portion (ohne Baguette) enthält ca.:

  • 510 kcal
  • 41 g Eiweiss
  • 9 g Kohlenhydrate
  • 35 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Pistazien, Zitronenschale, Knoblauch, Salz und Olivenöl mit Mixer fein pürieren und beiseitestellen.

  • 2

    Rüeblistreifen mit Essig, Honig, Salz, Pfeffer und Rapsöl mischen. Peterli grob hacken, daruntergeben und beiseitestellen.

  • 3

    Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pouletscheiben darin von beiden Seiten je 2–3 Minuten anbraten. Mit Zitronensaft ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Pistazienpesto und dem Rüeblisalat servieren.

    Dazu passt ein frisches Baguette.

Tipp

Lasse die Pouletbrust gleich in deiner Metzgerei in dünne Plätzli schneiden.