Rezept

Schweinshals im Süssmost geschmort

Rezept_Schweinshals_im_Suessmost_geschmort
  • Gesamtzeit: 1 h 35 min
  • Aktivzeit: 20 min
  • Einfach
Einen Schweinshals erkennt man an seiner schönen Marmorierung. Er gehört darum auch zu den saftigsten Stücken des Schweins. Je langsamer und länger man ihn gart, desto zarter wird er. Also, nichts wie ran an diesen Braten!

Zutaten

für Personen

  • 800 g Hals vom Schweizer Schwein
  • 150 g Speckwürfeli vom Schweizer Schwein
  • 200 g Schalotten
  • 400 g braune Champignons
  • 1 EL Bratbutter
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 4 dl Süssmost
  • 2 dl Bouillon

Nährwerte

1 Portion (ohne Salat und Baguette) enthält ca.:

  • 422 kcal
  • 32 g Eiweiss
  • 10 g Kohlenhydrate
  • 27 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Schalotten schälen und je nach Grösse halbieren oder vierteln. Champignons mit einer Bürste oder Küchenpapier abreiben.

  • 2

    Bratbutter in einem Bräter bei mittlerer Hitze schmelzen. Schweinshals hineingeben und während ca. 5–6 Minuten rundherum anbraten. Speck und Schalotten dazugeben und glasig dünsten. Mit Pfeffer und wenig Salz würzen, Rosmarinzweige dazugeben und das Ganze mit Süssmost und Bouillon auffüllen.

  • 3

    Geschlossen bei milder Hitze ca. 75 Minuten garen. Den Schweinshals dabei 2–3 Mal wenden. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit hinzufügen. Die Champignons 30 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben.

  • 4

    Um zu testen, ob der Schweinshals schön zart ist, mit einer (Fleisch-)Gabel hineinstechen. Geht das ganz einfach, ist er durch.

  • 5

    Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern servieren.

    Dazu passt ein grüner Salat und ein warmes Baguette.