Zubereitung

Rindssteak auf den Punkt braten

Rezept-R8_Hero
  • Gesamtzeit: 15 min
  • Aktivzeit: 15 min
  • Einfach
Garstufen von Fleisch sind für viele Hobbyköchinnen und -köche eine Zitterpartie. Behelfen wir uns doch mit einem kleinen Trick, der übrigens auch in Profiküchen zum Einsatz kommt. Alles, was wir dafür brauchen, sind unsere Hände.

Zutaten

für Personen

  • 4 Hohrückensteaks vom Schweizer Rind, ca. 3 cm dick
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Salat und Pommes frites) enthält ca.:

  • 353 kcal
  • 42 g Eiweiss
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 2 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • R8_step_by_step_1
    1

    Hohrückensteaks 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • R8_step_by_step_2
    2

    Wer mit dem Fleischthermometer arbeitet, steckt dieses jetzt mittig ins Fleisch. Wir wollen unsere Steaks saignant und stellen dazu eine Kerntemperatur von ca. 55 °C ein.

  • R8_step_by_step_3
    3

    Pfanne mit dem Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, d.h. flüssig wird wie Wasser, Steaks in die Pfanne legen.

  • R8_step_by_step_4
    4

    Steaks auf jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Beim Wenden nie ins Fleisch stechen, damit nicht unnötig Fleischsaft austritt. Anschliessend Herd auf mittlere Stufe zurückdrehen und die Steaks nochmals 3–4 Minuten unter gelegentlichem Wenden weiterbraten.

  • R8_step_by_step_5
    5

    Daumen und Mittelfinger zusammenlegen und auf den Daumenballen drücken. Wenn sich deine Steaks genauso anfühlen, sind sie perfekt saignant. Wer mit dem Thermometer arbeitet, nimmt das Fleisch aus der Pfanne, wenn es ca. 55 °C erreicht hat.

  • R8_step_by_step_6
    6

    Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

    Dazu passen Salat und Pommes frites.

Stimmt es, dass Rindfleisch viel Eisen enthält?

Ja, Rindfleisch ist ein wichtiger natürlicher Eisenlieferant. Zudem enthält es viel hochwertiges Eiweiss, Vitamin B1, B2, B6, B12 sowie Zink und Selen.

Zubereitung

Ossobuco vom Schwein perfekt schmoren

Rezept-S13_Hero
  • Gesamtzeit: 2 h 10 min
  • Aktivzeit: 40 min
  • Einfach
Üblicherweise erwarten wir bei «Ossobuco» zart geschmorte Kalbshaxen. Doch selbstverständlich lassen sich auch die Haxen vom Schwein zart und schmackhaft schmoren!

Zutaten

für Personen

  • 8 Haxen vom Schweizer Schwein (in 3–4 cm dicke Scheiben geschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Weissmehl
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Zwiebel, geschält, in Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, halbiert
  • 1 Rüebli geschält, in Würfel geschnitten
  • 200 g Knollensellerie, geschält, in Würfel geschnitten
  • 3 EL Tomatenpüree
  • 2 dl Rotwein
  • 6 dl Bratenfond
  • 3 EL Honig
  • 2 Gewürznelken

Nährwerte

1 Portion (ohne Bramata) enthält ca.:

  • 707 kcal
  • 55 g Eiweiss
  • 68 g Kohlenhydrate
  • 19 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • S13_step_by_step_1
    1

    Haxenscheiben 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • S13_step_by_step_2
    2

    Die weisse Sehne an der Seite durchtrennen, damit die Haxe schön flach bleibt. Dazu die Haxen ca. 1 cm links und rechts vom Knochen einschneiden.

  • S13_step_by_step_3
    3

    Haxen salzen und pfeffern, im Mehl wenden und abklopfen. Pfanne mit Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl flüssig ist, Haxenscheiben portionenweise hineingeben, auf beiden Seiten je ca. 2 Minuten anbraten und herausnehmen.

  • S13_step_by_step_4
    4

    Herd auf mittlere Stufe zurückdrehen. Zwiebel, Knoblauch und Gemüse hineingeben und rösten, bis alles schön goldbraun ist.

  • S13_step_by_step_5
    5

    Tomatenpüree dazugeben, ca. 3 Minuten lang mitrösten und mit Rotwein ablöschen.

  • S13_step_by_step_6
    6

    Den Wein ca. 3 Minuten einkochen lassen. Dann Bratenfond, Honig und die Gewürznelken dazugeben und gut umrühren.

  • S13_step_by_step_7
    7

    Haxen wieder hineingeben und das Ganze auf kleiner Stufe zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren. Das Fleisch sollte gut mit Flüssigkeit bedeckt sein.

  • S13_step_by_step_8
    8

    Nach 1,5 Stunden Schmorzeit mit der Fleischgabel testen, ob das Fleisch gar ist. Wenn sich die Gabel einfach in die Haxen stechen lässt, sind sie so weit.

  • S13_step_by_step_9
    9

    Anrichten und sofort servieren.

    Dazu passt Bramata.

Die Schweiz hat eines der strengsten Tierschutzgesetze der Welt.

Es garantiert beispielsweise, dass Tiere hierzulande artgerecht gefüttert und gehalten werden.

Zubereitung

Schweinsrollbraten mit Gemüsepappardelle

cc9_Hero
  • Gesamtzeit: 2 h 10 min
  • Aktivzeit: 40 min
  • Mittel
Ein Rollbraten ist ein Braten mit dem gewissen Etwas. Dieses Etwas rollen wir eigenhändig in den Braten. In unserem Fall ist das eine feine mediterrane Füllung aus Oliven und getrockneten Tomaten.

Zutaten

für Personen

Rollbraten

  • 1 kg Schulter von Schweizer Schwein (flach geschnitten, für Rollbraten)
  • 3 EL Oliventapenade
  • 60 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft, fein gehackt
  • 3 EL Thymianblättchen
  • 2 EL HO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
  • 2 geschälte Zwiebel, in 1-cm-Würfel geschnitten
  • 2 geschälte Rüebli, in 1-cm-Würfel geschnitten
  • 100 g geschälter Knollensellerie, in 1-cm-Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, halbiert
  • 3 EL Tomatenpüree
  • 5 dl Rotwein
  • 6 dl Bratenfond
  • 10 schwarze Pfefferkörner, zerdrückt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 8 Wacholderbeeren
  • 2 Thymianzweige
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer

Gemüsenudeln

  • 300 g Bandnudeln (Pappardelle)
  • 1 Zucchetti, längs halbiert
  • 2 Rüebli, geschält, längs halbiert
  • 1 l Wasser
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Nährwerte

1 Portion (ohne Salat) enthält ca.:

  • 690 kcal
  • 52 g Eiweiss
  • 47 g Kohlenhydrate
  • 29 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • cc9_step_by_step_2
    1

    Oliventapenade und getrocknete Tomaten vermischen.

  • cc9_step_by_step_3
    2

    Schweinsschulter flach auf eine Arbeitsfläche legen. Pfeffer, Tapenadenmischung und Thymian darauf verteilen und Fleisch zu einem möglichst festen Braten rollen.

  • cc9_step_by_step_4
    3

    Circa 1,5 m Bratenschnur um den Braten legen und festbinden.

  • cc9_step_by_step_5
    4

    2 cm abmessen, Schnur mit Finger festhalten, wieder um den Braten legen und durch die Schlaufe ziehen. Wiederholen bis zum Ende des Bratens.

  • cc9_step_by_step_6
    5

    Braten wenden und Schnur mit dem anderen Ende verknüpfen.

  • cc9_step_by_step_7
    6

    Rüebli schälen. Rüebli und Zucchetti mit dem Sparschäler zu dünnen Nudeln schneiden und beiseitestellen.

  • cc9_step_by_step_8
    7

    Öl in den Topf geben und auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, d.h. flüssig wie Wasser, Fleisch hineingeben, rundum goldbraun anbraten (ca. 5 Minuten) und beiseitelegen.

  • cc9_step_by_step_9
    8

    Herd auf mittlere Stufe stellen, Zwiebeln, Knoblauch, Rüebli und Knollensellerie braten, bis sie goldbraun sind. Dann Tomatenpüree hinzugeben, 3 Minuten mitrösten und mit Rotwein ablöschen.

  • cc9_step_by_step_10
    9

    Rotwein etwa 3 Minuten einkochen lassen, Bratenfond, Gewürze und Salz dazugeben, gut umrühren und aufkochen. Dann den Braten dazugeben und zugedeckt auf kleiner Stufe ca. 1,5 Stunden schmoren lassen.

  • cc9_step_by_step_11
    10

    Nach 1,5 Stunden Schmorzeit mit der Fleischgabel testen, ob das Fleisch gar ist. Wenn sie sich einfach in den Braten stechen lässt, ist es perfekt. Fleisch herausholen und zugedeckt beiseitestellen.

  • cc9_step_by_step_12
    11

    Herd auf mittlere Stufe stellen und den Bratenfond bis zur Hälfte einkochen.

  • cc9_step_by_step_13
    12

    Pappardelle gemäss Packungsbeilage in Salzwasser kochen. Etwa 2 Minuten vor Schluss Gemüsestreifen beigeben. Am Ende der Kochzeit abschütten und mit etwas Olivenöl mischen.

  • cc9_step_by_step_14
    13

    Braten aufschneiden, anrichten und servieren.

    Dazu passt ein Salat.

Tipp

Die für Rollbraten zugeschnittene Schweinsschulter solltest du in deiner Metzgerei vorbestellen.

Zubereitung

Chickenwings aus dem Ofen

Rezept-P3_Hero
  • Gesamtzeit: 1 h 15 min
  • Aktivzeit: 20 min
  • Marinieren: 12 h
  • Einfach
Wir finden, es gibt nur einen richtigen Weg, Pouletflügeli zu verspeisen – mit den Fingern nämlich. Noch nicht überzeugt? Probier’s aus – mit diesem Rezept wirst auch du dir die Finger lecken!

Zutaten

für Personen

  • 8 Flügeli vom Schweizer Poulet
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Paprikapulver, mild
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Rosmarin, gehackt
  • 1 EL Thymianblättchen
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Nährwerte

1 Portion (ohne Brot und Salat) enthält ca.:

  • 372 kcal
  • 22 g Eiweiss
  • 6 g Kohlenhydrate
  • 29 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • P3_step_by_step_1
    1

    Pouletflügeli vor dem Marinieren kalt abspülen und mit Küchenpapier abtupfen.

  • P3_step_by_step_2
    2

    Alle Zutaten ausser Salz in einer Schüssel zu einer Marinade mischen und Pouletflügeli damit bestreichen. Achtung: Niemals Salz oder salzhaltige Gewürze in eine Marinade geben, sonst trocknet das Fleisch aus.

  • P3_step_by_step_3
    3

    Pouletflügeli zugedeckt für ca. 12 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Restliche Marinade ebenfalls gekühlt aufbewahren.

  • P3_step_by_step_4
    4

    Backofen auf 160 °C bei Umluft oder 180 °C bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Pouletflügeli salzen und in einer ofenfesten Form in der Ofenmitte braten. Regelmässig mit Marinade bestreichen. Achtung: Marinade sollte immer einen Moment lang mitgebraten werden.

  • P3_step_by_step_5
    5

    Nach 50–55 Minuten aus dem Ofen holen und direkt servieren.

    Dazu passen Salat und Brot.

96% der Mastpoulets profitieren von «Besonders tierfreundlichen Stallhaltungssystemen» (BTS).

Sie verfügen über einen Wintergarten und über erhöhte Sitzplätze. So auch beim Geflügelproduzenten Staub.

Zubereitung

Entrecôte auf den Punkt braten

Rezept-R2_Hero
  • Gesamtzeit: 20 min
  • Aktivzeit: 20 min
  • Einfach
Für echte Gourmets gibt’s beim Entrecôte nur zwei perfekte Garstufen: «bleu» (oder «rare») oder «saignant» (oder «medium rare» ). Wir peilen in unserem Rezept saignant an und arbeiten dafür mit einer Kerntemperatur von 55 °C.

Zutaten

für Personen

  • 2 Entrecôte double vom Schweizer Rind (je ca. 6 cm dick)
  • 2 EL Öl
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 60 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Salat oder Pommes frites) enthält ca.:

  • 290 kcal
  • 31 g Eiweiss
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 19 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • R2_step_by_step_1
    1

    Entrecôte double 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • R2_step_by_step_2
    2

    Wer mit dem Fleischthermometer arbeitet, steckt dieses jetzt mittig ins Fleisch. Wir braten unser Entrecôte saignant und stellen dazu eine Kerntemperatur von 55 °C ein.

  • R2_step_by_step_3
    3

    Pfanne mit dem Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, d.h. flüssig wie Wasser, Entrecôte in die Pfanne legen.

  • R2_step_by_step_4
    4

    Entrecôte auf jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Beim Wenden nie ins Fleisch stechen, damit nicht unnötig Fleischsaft austritt.

  • R2_step_by_step_5
    5

    Anschliessend Herd auf mittlere Stufe zurückdrehen, Butter und Rosmarin dazugeben und das Entrecôte nochmals 8–10 Minuten weiterbraten. Gelegentlich wenden.

  • R2_step_by_step_6
    6

    Daumen und Mittelfinger zusammenlegen und auf den Daumenballen drücken. Wenn sich dein Entrecôte gleich anfühlt, ist es perfekt saignant (für à point nehmt ihr den Ringfinger und für bien cuit den kleinen Finger). Wer mit dem Thermometer arbeitet, nimmt das Fleisch aus der Pfanne, wenn es 55 °C erreicht hat.

  • R2_step_by_step_7
    7

    Wenn die gewünschte Garstufe erreicht ist, Fleisch sofort aus der Pfanne nehmen und 2 Minuten mit Alufolie zugedeckt ruhen lassen. So verteilt sich der Fleischsaft schön im ganzen Stück.

  • R2_step_by_step_8
    8

    Mit Salz und Pfeffer würzen, quer zur Faser aufschneiden – und sofort servieren.

    Dazu passen ein Salat oder Pommes frites.

Bewegt sich ein Rind in der Schweiz auch mal unter freiem Himmel?

Natürlich. 83% aller Kühe und Rinder profitieren vom freiwilligen Programm «Regelmässiger Auslauf im Freien» (RAUS).

Zubereitung

Flat Iron Steak vom Rind richtig zubereiten

R14_Hero
  • Gesamtzeit: 35 min
  • Aktivzeit: 10 min
  • Einfach
Dieser Special Cut stammt von der Rindsschulter. Er hat sehr wenig Fett und ist dezent im Geschmack. Wir wagen zu behaupten, wenn man es nicht besser weiss, kann man ein Flat Iron kaum von einem Entrecôte unterscheiden.

Zutaten

für Personen

  • 2 Flat Iron Steaks ohne Sehne vom Schweizer Rind (auch bekannt als Schulterspitz, vorbestellen, je ca. 500 g)
  • 4 EL Öl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

Nährwerte

1 Portion (ohne Grillgemüse) enthält ca.:

  • 342 kcal
  • 32 g Eiweiss
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 24 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • R14_step_by_step_1
    1

    Flat Iron Steaks 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • R14_step_by_step_2
    2

    Ofen auf 120 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Bratpfanne mit Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl flüssig ist, die Flat Iron Steaks nacheinander je ca. 2 Minuten rundum anbraten. Herausnehmen und in die ofenfeste Form legen.

  • R14_step_by_step_3
    3

    Wer mit einem Thermometer arbeitet, steckt dieses jetzt mittig ins Fleisch. Wir empfehlen dir, ein Thermometer zu benutzen, um das Fleisch genau saignant hinzukriegen. Dafür stellst du das Thermometer auf eine Zieltemperatur von 55 °C ein.

  • R14_step_by_step_4
    4

    Nach 20–25 Minuten oder wenn die Kerntemperatur 55 °C erreicht ist, Fleisch aus dem Ofen holen. Quer zu den Fasern in Streifen schneiden, salzen, pfeffern und servieren.

    Dazu passt Grillgemüse.

Ein Grossteil der Schweizer Nutztierhalter setzt zum Wohl ihrer Tiere auf freiwillige Programme.

Die wichtigsten sind: «Besonders tierfreundliche Stallhaltungssysteme» (BTS) und «Regelmässiger Auslauf im Freien» (RAUS). Von BTS profitieren beispielsweise 96% der Mastpoulets und über RAUS freuen sich 83% der Rinder.

Zubereitung

Fleischvögel vom Rind richtig zubereiten

R11_Hero
  • Gesamtzeit: 2 h 30 min
  • Aktivzeit: 1 h
  • Einfach
Das mit dem «selber machen» meinen wir ernst. In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du diesen Klassiker aus Grossmutters Küche von A bis Z in die eigenen Hände nimmst.

Für alle, die es genau wissen wollen:

Wie nachhaltig ist eigentlich Schweizer Fleisch?

Zutaten

für Personen

  • 4 Plätzli von der Unterspälte vom Schweizer Rind (je ca. 150 g)
  • 320 g Brät vom Schweizer Kalb
  • 8 Tranchen Speck vom Schweizer Schwein
  • 1 Bund Petersilie, gewaschen, fein gehackt
  • 1 TL Paprikapulver
  • 3 EL Bratbutter
  • 1 Rüebli geschält, in Würfel geschnitten
  • 200 g Knollensellerie, geschält, in Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel, geschält, in Würfel geschnitten
  • 1 EL Mehl
  • 2 dl Rotwein
  • 6 dl Bratenfond
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Kartoffelstock) enthält ca.:

  • 884 kcal
  • 66 g Eiweiss
  • 48 g Kohlenhydrate
  • 43 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • R11_step_by_step_2
    1

    Plätzli einzeln in einen seitlich aufgeschnittenen Gefrierbeutel legen. Dann mit einer Pfanne klopfen und streichen, bis sie ca. 2–3 mm dick sind. Das kannst du auch in der Metzgerei erledigen lassen.

  • R11_step_by_step_3
    2

    Brät mit Petersilie vermischen.

  • R11_step_by_step_4
    3

    Plätzli auf einer Seite mit Paprika würzen, mit je zwei Specktranchen belegen und mit Brät bestreichen.

  • R11_step_by_step_5
    4

    Die Seiten einklappen, die Plätzli aufrollen und den Fleischvogel mit einem Zahnstocher fixieren.

  • R11_step_by_step_6
    5

    Bräter mit Bratbutter auf höchster Stufe erhitzen, bis die Bratbutter flüssig ist, Fleischvögel hineingeben, portionenweise 3–4 Minuten rundherum anbraten und aus der Pfanne nehmen.

  • R11_step_by_step_7
    6

    Herd auf mittlere Stufe zurückstellen. Gemüse und Zwiebel ca. 3 Minuten lang rösten, bis alles schön goldbraun ist. Das Mehl dazugeben und kurz mitrösten. Dann mit Rotwein ablöschen und ca. 1 Minute einkochen.

  • R11_step_by_step_8
    7

    Bratenfond, Aceto Balsamico und Pfeffer dazugeben und gut umrühren.

  • R11_step_by_step_9
    8

    Fleischvögel hineingeben, Herd auf kleine Stufe zurückdrehen, Deckel drauf und ca. 1,5 Stunden schmoren lassen.

  • R11_step_by_step_10
    9

    Nach 1,5 Stunden Schmorzeit mit der Fleischgabel testen, ob das Fleisch gar ist. Wenn sich die Gabel einfach in die Fleischvögel stechen lässt, sind sie so weit. Mit Salz abschmecken.

  • R11_step_by_step_11
    10

    Fleischvögel anrichten und servieren.

    Dazu passt Kartoffelstock.

Zubereitung

Hackfleisch richtig anbraten

Rezept-R10_Hero
  • Gesamtzeit: 15 min
  • Aktivzeit: 15 min
  • Einfach
Auch wer Hackfleisch anbrät, fährt mit kleinen Portionen am besten. Denn die Röstaromen entstehen nur, wenn die Pfanne so richtig heiss ist. Gibst du eine grosse Menge Fleisch auf einmal in die Pfanne, kühlt sie zu sehr ab.

Zutaten

für Personen

  • 500 g Hackfleisch
  • 3 EL Öl
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 EL Thymianblättchen
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 269 kcal
  • 27 g Eiweiss
  • 2 g Kohlenhydrate
  • 17 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • R10_step_by_step_1
    1

    Hackfleisch 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • R10_step_by_step_2
    2

    Grössere Mengen portionenweise anbraten. Pfanne mit dem Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, d.h. flüssig wie Wasser, eine erste Portion Hackfleisch hineingeben und verteilen. Nicht rühren!

  • R10_step_by_step_3
    3

    Nach ca. 2 Minuten Zwiebeln, Knoblauch und je nach Rezept Gemüse hinzugeben und umrühren.

  • R10_step_by_step_4
    4

    Unter gelegentlichem Rühren weiterbraten, bis das Fleisch rundherum schön braun geworden ist. Beiseitestellen und weitere Portionen braten.

  • R10_step_by_step_5
    5 Am Schluss das beiseitegestellte Fleisch zurück in die Pfanne geben, mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und wie gewünscht weiterverarbeiten.

Wie schneidet die Schweiz in Sachen Tierhaltung ab?

Wir haben eines der strengsten Tierschutzgesetze der Welt. Es regelt beispielsweise die Fütterung und den Medikamenteneinsatz. Ausserdem fördern freiwillige Programme eine naturnahe Haltung.

Zubereitung

Kalbsgeschnetzeltes richtig anbraten

k4_Hero
  • Gesamtzeit: 15 min
  • Aktivzeit: 15 min
  • Einfach
Wenn wir Geschnetzeltes braten, wollen wir vor allem eins: schön gebräunte Fleischstückli. Mit einer wirklich heissen Pfanne und den Anleitungen in unserem Rezept wird dir das auch ganz sicher gelingen.

Für alle, die es genau wissen wollen:

Gute Gründe, die für Schweizer Fleisch sprechen.

Zutaten

für Personen

  • 800 g Geschnetzeltes vom Schweizer Kalb
  • 2 TL Weissmehl
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 166 kcal
  • 30 g Eiweiss
  • 1 g Kohlenhydrate
  • 5 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • k4_step_by_step_1
    1

    Kalbsgeschnetzeltes 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • k4_step_by_step_2
    2

    Fleisch und Mehl gut mischen.

  • k4_step_by_step_3
    3

    Fleisch portionenweise anbraten. Pfanne mit dem Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl flüssig ist wie Wasser, das Fleisch hineingeben und verteilen. Nicht rühren.

  • k4_step_by_step_4
    4

    Nach ca. 1 Minute kurz umrühren und noch 1 Minute lang weiterbraten.

  • k4_step_by_step_5
    5 Fleisch aus der Pfanne nehmen und die weiteren Portionen anbraten. Am Schluss Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und wie gewünscht weiterverarbeiten.

Tipp

Sauce in der gleichen Pfanne zubereiten und den Bratensatz als Basis verwenden.

Zubereitung

Kalbshohrücken am Stück niedergaren

Rezept-k9_Hero
  • Gesamtzeit: 2 h 10 min
  • Aktivzeit: 10 min
  • Einfach
Grosse Stücke wie dieser Hohrücken sind perfekt, wenn Gäste kommen. Denn beim Niedergaren erledigt sich die Arbeit fast von alleine. Wählst du noch unkomplizierte Beilagen, kannst du dich voll und ganz deinen Gästen widmen.

Zutaten

für Personen

  • 800 g Hohrücken vom Schweizer Kalb
  • 2 EL Öl
  • 5 Zweige Thymian
  • 80 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Bratkartoffeln, Nudeln oder Ofengemüse) enthält ca.:

  • 355 kcal
  • 28 g Eiweiss
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 27 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • k9_step_by_step_1
    1

    Kalbshohrücken 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • k9_step_by_step_2
    2

    Pfanne mit dem Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl heiss ist, d.h. flüssig wie Wasser, Hohrücken hineinlegen. Während ca. 4 Minuten rundum anbraten, bis er schön goldbraun ist. Vorsicht: Beim Wenden nie ins Fleisch stechen, damit kein Fleischsaft austritt.

  • k9_step_by_step_3
    3

    Fleisch in die vorgewärmte Form geben und mit Salz und Pfeffer würzen. An der dicksten Stelle Fleischthermometer hineinstecken, sodass die Spitze etwa in der Mitte des Hohrückens ist.

  • k9_step_by_step_4
    4

    Butter und Thymianzweige auf das Fleisch legen und die Form in die Mitte des vorgeheizten Ofens schieben. Thermometer auf 60 °C einstellen.

  • k9_step_by_step_5
    5

    Nach ca. 2 Stunden sollte der Hohrücken die gewünschte Kerntemperatur von 60 °C erreicht haben. Fleisch aus dem Ofen nehmen, in dünne Scheiben schneiden und sofort servieren.

    Dazu passen Bratkartoffeln, Nudeln oder Ofengemüse.

Warum gehören Milch und Fleisch zusammen?

Kurz gesagt: Ohne Milch kein Fleisch. Eine Kuh gibt nur Milch, wenn sie jährlich ein Kalb gebärt. Somit hängen Milch- und Fleischproduktion in der Schweiz zusammen.