Rezept

Lammrack vom Grill mit Ananas-Salsa-Bruschette an Joghurtsauce

Lammrack Ananas Salsa Bruschette
  • Gesamtzeit: 1 h 20 min
  • Aktivzeit: 40 min
  • Mittel
Dieses süss-pikante Lammgericht verbindet verschiedene Einflüsse der Mittelmeerküche. Ein farbenfrohes, aromatisches Erlebnis, mit dem du bei Tisch in die Ferne schweifst.
Drucken

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 560 kcal
  • 38 g Eiweiss
  • 60 g Kohlenhydrate
  • 18 g Fett
  • enthält Gluten
  • enthält Laktose

Zubereitung

  • 1

    Grill für indirekte Hitze (180 °C) vorbereiten. Für die Joghurtsauce alle Zutaten vermischen. Kühl stellen.

  • 2

    Silberhaut von den Lammracks entfernen.

  • 3

    Alle Zutaten für die Würzmischung vermischen und Lammracks damit rundum gut einreiben. Die Würzmischung mit etwas Öl befestigen. Vor dem Grillieren ca. 15–30 Minuten bei Zimmertemperatur einwirken lassen.

  • 4

    Räucherchips abgetropft in die Glut oder Räucherbox geben. Ananas auf den Grillrost (indirekte Zone) legen und ca. 20 Minuten grillieren. Dann etwas abkühlen lassen und ohne Strunk in kleine Würfel schneiden. Dann mit Peperoncini, Frühlingszwiebel, Mangochutney, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.

  • 5

    Grill für mittlere Hitze vorbereiten mit direkter und indirekter Hitzezone (175–230 °C). Die Knochen der Racks in Alufolie einpacken, damit sie nicht verbrennen.

  • 6

    Lammrack mit der Knochenseite nach unten über direkter mittlerer Hitze mit geschlossenem Deckel auf beiden Seiten 2–3 Minuten grillieren. Rack auf die indirekte Zone (175 °C) legen, Thermometer von oben in die Mitte des Racks stecken und bis zu einer Kerntemperatur von 51 °C grillieren. Vom Grill nehmen, 3–5 Minuten ruhen lassen, bis die gewünschte Kerntemperatur von 53 °C erreicht ist.

  • 7

    Baguettescheiben kurz angrillieren, Salsa darauf verteilen.

  • 8

    Lammracks zwischen den Knochen in einzelne Koteletts schneiden und zusammen mit den Bruschette und der Joghurtsauce servieren.

Kann Schweizer Fleisch rückverfolgt werden?

Ja, denn Qualitätssicherung wird bei Fleisch aus der Schweiz grossgeschrieben. Dazu gehört auch die Rückverfolgbarkeit bei Schweizer Fleisch vom Teller bis zum Hof.