Rezept

Raffiniert panierte Kalbsschnitzel

Rezept_Kleine_Kalbsplaetzli_mit_Maisgriess_Pistazien_Panade
  • Gesamtzeit: 25 min
  • Aktivzeit: 25 min
  • Einfach
Das klassische Wiener Schnitzel war gestern. Nun ist es an der Zeit, kreativ zu werden! Wir pimpen unsere Panade mit zwei einfachen Zutaten und verleihen unseren Kalbsplätzli noch mehr Crunch und Geschmack.

Zutaten

für Personen

  • 8 Plätzli vom Schweizer Kalb (à ca. 60 g, geklopft)
  • 300 g dünne Spirelli-Nudeln (Garzeit 6–8 Minuten)
  • 3 EL Paniermehl
  • 3 EL feiner Maisgriess
  • 25 g gehackte Pistazien
  • 3 EL Mehl
  • 2 Eier
  • Salz
  • 3 EL Mayonnaise
  • 1 Limette (Saft)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Zweige Basilikum
  • 230 g geraffeltes Gemüse (z.B. Rüebli, Sellerie und Randen)
  • 2 EL Bratbutter
  • 1 Zitrone

Nährwerte

1 Portion (ohne Rüeblisalat) enthält ca.:

  • 827 kcal
  • 40 g Eiweiss
  • 74 g Kohlenhydrate
  • 40 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Teigwaren nach Packungsanleitung garen.

  • 2

    In der Zwischenzeit Paniermehl mit Maisgriess und Pistazien auf einem flachen Teller mischen. Mehl auf einen zweiten flachen Teller geben. Eier mit Salz in einem tiefen Teller verquirlen.

  • 3

    Die Kalbsplätzli zuerst in Mehl, dann im Ei und schliesslich in der Paniermehlmischung wenden. Die Panade gut andrücken.

  • 4

    Teigwaren abgiessen. Basilikum klein schneiden, mit dem geraffelten Gemüse und den Teigwaren in einer grossen Schüssel gut verrühren und zur Seite stellen.

  • 5

    Mayonnaise mit Limettensaft, Salz und Pfeffer verrühren und unter die Teigwaren mischen.

  • 6

    Bratbutter in einer grossen Pfanne mittelstark erhitzen. Plätzli hineingeben und auf beiden Seiten während je 2–3 Minuten knusprig braten.

  • 7

    Sofort mit dem Teigwarensalat servieren. Nach Belieben Zitrone dazu reichen.

    Dazu passt Rüeblisalat.

Tipp

Lasse dich in deiner Metzgerei beraten, welche Stücke vom Kalb die besten Plätzli für deinen Geschmack abgeben.