Rezept

Rindsragout mit Reis und Erdnussbutter

Rezept_Rindseintopf_mit_Pelati_Peperoni_Reis_und_Erdnussbutter
  • Gesamtzeit: 1 h 10 min
  • Aktivzeit: 20 min
  • Einfach
Die Rindshuft ist multifunktional. Sie eignet sich für ganze Braten, Geschnetzeltes, Steak oder Siedfleisch. Wir schmoren sie in Würfel geschnitten zusammen mit Reis und Erdnussbutter in einem unkomplizierten Eintopf.

Zutaten

für Personen

  • 800 g Huft vom Schweizer Rind
  • 4 Zwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 5 dl Bouillon
  • 850 g Pelati aus der Dose
  • 2 rote Peperoni
  • 2 grüne Peperoni
  • 160 g Basmatireis
  • 3 EL Erdnussbutter
  • Zitronensaft
  • 2 Bund Schnittlauch

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 560 kcal
  • 52 g Eiweiss
  • 42 g Kohlenhydrate
  • 19 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Rindshuft in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel darin von allen Seiten anbraten. Zwiebeln zugeben, mit anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Bouillon und Pelati zugeben, gut verrühren und geschlossen bei milder Hitze 30 Minuten garen. Dabei gelegentlich umrühren.

  • 2

    Peperoni putzen und klein schneiden. Zusammen mit dem Reis zum Eintopf geben und weiter ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis gar ist.

  • 3

    Erdnussbutter zugeben und glatt rühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Schnittlauch in Röllchen schneiden, darüberstreuen und servieren.

Tipp

Lasse die Rindshuft gleich in deiner Metzgerei zu Ragout-Würfeln scheiden.