Rezept

Home-made Döner mit Rotkabis und Bier-Zwiebeln

Rezept Doener de luxe
  • Gesamtzeit: 55 min
  • Aktivzeit: 55 min
  • Marinieren: 3 h
  • Mittel
Eigentlich heisst Döner Kebab «Fleisch am Spiess, das über heisser Kohle dreht». Auf Spiesse und Kohle verzichten wir und bekommen dennoch dünn geschnittenes, würziges Fleisch im fein gefüllten Fladenbrot.

Zutaten

für Personen

  • 600 g Nierstück vom Schweizer Schwein, am Stück
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • Cayennepfeffer
  • Paprikapulver
  • 400 g Rotkabis
  • Salz
  • 3 EL Weissweinessig
  • 3 TL flüssiger Honig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 dl dunkles Bier
  • 1 kleiner grüner Salat
  • 1 EL Bratbutter
  • 2 Fladenbrote

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 660 kcal
  • 41 g Eiweiss
  • 38 g Kohlenhydrate
  • 36 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Nierstück längs dritteln. Olivenöl mit Rosmarin, Majoran, Cayennepfeffer und Paprikapulver mischen und das Fleisch damit rundherum bestreichen. Zugedeckt mindestens 3 Stunden marinieren.

  • 2

    Rotkabis fein hobeln, mit Salz mischen und von Hand 10 Minuten kräftig kneten. Essig mit Honig, Salz, Pfeffer und Rapsöl verrühren, über den Rotkabis geben und gut mischen. Zugedeckt ziehen lassen.

  • 3

    Zwiebeln schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelscheiben darin glasig dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen, mit Bier ablöschen und bei milder Hitze ca. 20 Minuten dünsten. Salatblätter verlesen und klein zupfen.

  • 4

    Eine Bratpfanne mit Bratbutter auf höchster Stufe erhitzen und die Nierstücke darin rundherum während 4–5 Minuten kräftig anbraten. Auf mittlere Hitze reduzieren und weitere 5–6 Minuten braten, dabei mehrmals wenden. Fleisch aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. Pfanne mit dem Bratensatz beiseitestellen.

  • 5

    Fleisch mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden, diese nochmals in die Pfanne geben und mit dem Bratensatz verrühren.

  • 6 Fladenbrote halbieren, im Toaster kurz erwärmen und mit allen Zutaten nach Belieben füllen.

Was fressen Schweine in der Schweiz?

Als Allesfresser sind Schweine wichtige Verwerter von Nebenprodukten aus der Lebensmittelverarbeitung. Sie leisten damit einen Beitrag gegen Food Waste.