Rezept

Shepherd’s oder Cottage Pie

Rezept_Original_Shepherd_s_Pie
  • Gesamtzeit: 55 min
  • Aktivzeit: 30 min
  • Einfach
Der Original-Shepherd’s-Pie – übersetzt: Hirtenpastete – wird mit Lammfleisch hergestellt. Eine Variante mit Rindfleisch gibt’s natürlich auch. Meist ist dann vom Cottage Pie die Rede.

Zutaten

für Personen

  • 800 g Hackfleisch vom Schweizer Rind
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Champignons
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp. Paprikapulver, mild
  • 1.5 dl Gemüsebouillon
  • 150 g Tiefkühl-Erbsen
  • 1.2 kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • 2.5 dl Milch
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 Eigelb
  • 40 g Butter

Nährwerte

1 Portion (ohne Kopfsalat und Joghurtsauce) enthält ca.:

  • 497 kcal
  • 37 g Eiweiss
  • 33 g Kohlenhydrate
  • 23 g Fett
  • Glutenfrei
  • enthält Laktose

Zubereitung

  • 1

    Hackfleisch 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Zwiebeln und Knoblauch grob hacken. Champignons in Scheiben schneiden.

  • 2

    Hackfleisch portionenweise anbraten: Öl in eine Pfanne geben und auf höchster Stufe erhitzen. Hackfleisch hineingeben. Nicht rühren! Nach 2 Minuten Zwiebeln, Knoblauch und Champignons dazugeben. Unter gelegentlichem Rühren weiterbraten, bis das Fleisch schön braun geworden ist. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

  • 3

    Bouillon und Erbsen zugeben und alles bei milder Hitze weitere 5–6 Minuten einkochen lassen.

  • 4

    Kartoffeln schälen und in Salzwasser garkochen. Wasser abgiessen, Milch zugeben, kurz erwärmen und mit einem Schneebesen langsam zu einem Püree verrühren, mit Salz und Muskatnuss würzen. Eigelb unterrühren.

  • 5

    Eine Auflaufform mit etwas weicher Butter einfetten, Hackfüllung hineingeben, Kartoffelstock darauf verteilen und die restliche Butter in kleinen Flöckchen daraufgeben.

  • 6

    Pie im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze oder bei 160 °C Umluft ca. 25 Minuten goldgelb überbacken.

    Dazu passt Kopfsalat mit Joghurtsauce.

Bewegt sich ein Rind in der Schweiz auch mal unter freiem Himmel?

Natürlich. 83% aller Kühe und Rinder profitieren vom freiwilligen Programm «Regelmässiger Auslauf im Freien» (RAUS).