Rezept

Suuri Läberli mit roten Zwiebeln und Aceto balsamico

Rezept_Suuri_Laeberli_mit_roten_Zwiebeln_und_Aceto_balsamico
  • Gesamtzeit: 40 min
  • Aktivzeit: 40 min
  • Mittel
Dieser gute alte Wirtshausklassiker funktioniert mit Schweinsleber ebenso wie mit Kalbsleber. Fettarm, mit viel Vitaminen und Mineralstoffen ist die Leber ein besonders nährstoffreiches Stück Fleisch, das kurz angebraten auch geschmacklich voll auftrumpft.

Zutaten

für Personen

  • 600 g Leber vom Schweizer Schwein
  • 3 rote Zwiebeln
  • 3 Zweige Thymian
  • 40 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 2 dl Kalbsfond
  • 1 dl Rotwein
  • 1 EL Aceto balsamico
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Salat und Rösti) enthält ca.:

  • 431 kcal
  • 38 g Eiweiss
  • 22 g Kohlenhydrate
  • 19 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Die Leber kurz vor dem Zubereiten mit Küchenpapier gut abtrocknen und in Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und ebenfalls in Streifen schneiden. Thymian von den Stielen zupfen.

  • 2

    Butter in einer Bratpfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Mehl auf einen Teller geben, die Leberstreifen leicht darin wenden und in die heisse Butter geben. Während 3–4 Minuten unter vorsichtigem Wenden braten. Aus der Pfanne nehmen und warm halten.

  • 3

    Zwiebeln in die Pfanne geben und glasig dünsten. Thymian zugeben, mit Kalbsfond und Rotwein ablöschen und 5–6 Minuten kochen lassen, bis die Zwiebeln weich sind.

  • 4

    Die Leber wieder in die Sauce geben, Aceto balsamico dazugeben und nochmals 2–3 Minuten kochen lassen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

  • 5

    Auf vorgewärmte Teller geben und sofort servieren.

    Dazu passt ein grüner Salat mit leichter Zitronenjoghurtsauce und Rösti.