Rezept

Niedergegarte Schweinsnuss auf Lauch und Äpfeln

Rezept_Schweinsnuss_mit_Lauch_und_aepfeln
  • Gesamtzeit: 5 h 50 min
  • Aktivzeit: 20 min
  • Marinieren: 3 h
  • Mittel
Diese Nuss kommt nicht vom Baum, sondern aus der Mitte des Schweinsstotzens. Es ist ein besonders zartes und mageres Stück Fleisch, darum garen wir es sachte bei niedriger Temperatur und betten es weich auf Lauch und Äpfeln.

Zutaten

für Personen

  • 800 g Nuss vom Schweizer Schwein, am Stück
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3.5 EL grober Senf
  • 1 Bund Salbei
  • 3 Stangen Lauch
  • 3 säuerliche Äpfel (z.B. Boskop)
  • 2 dl Gemüsebouillon
  • Salz

Nährwerte

1 Portion (ohne Kartoffelschnee) enthält ca.:

  • 313 kcal
  • 29 g Eiweiss
  • 14 g Kohlenhydrate
  • 14 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Schweinsnuss von allen Seiten pfeffern, auf einen Teller geben und grosszügig mit dem Senf bestreichen. Salbei darauf verteilen. Eine grosse Schüssel darüberstellen und 3–4 Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank marinieren lassen.

  • 2

    Schweinsnuss 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Ofen auf 85 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

  • 3

    Lauch längs halbieren und gründlich waschen. Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden. Beides auf einem Backblech verteilen. Bouillon zugeben und die Schweinsnuss daraufgeben. Im Ofen ca. 2,5 Stunden garen. Die Kerntemperatur sollte 65 °C betragen.

  • 4

    Backblech aus dem Ofen nehmen, Schweinsnuss und Gemüse leicht salzen, Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern servieren.

    Dazu passt Kartoffelschnee.

Tipp

Es lohnt sich, die Schweinsnuss in deiner Metzgerei vorzubestellen.