Rezept

Rindsfiletmedaillons mit Chicorée

Rezept_Rindsfiletmedaillons_mit_Chicoree
  • Gesamtzeit: 30 min
  • Aktivzeit: 30 min
  • Einfach
Man könnte sagen, das Medaillon ist das Herz des Filetstücks. Es wird meist aus dem Filetmittelstück geschnitten – daher auch die schön runde Form. Das Fleisch ist besonders mager und zart, es kommt ohne grossen Schnickschnack am besten zur Geltung.

Zutaten

für Personen

  • 4 Filetmedaillons vom Schweizer Rind (à ca. 160 g)
  • 2 Tassen Basmatireis
  • 1 Zitrone, Saft
  • 80 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Chicorée
  • 8 Wacholderbeeren
  • 30 g Bratbutter
  • 1 Orange, Saft

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 590 kcal
  • 40 g Eiweiss
  • 43 g Kohlenhydrate
  • 28 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Reis in eine Pfanne geben, mit vier Tassen kaltem Wasser auffüllen und geschlossen zum Kochen bringen. Reis vom Feuer nehmen und quellen lassen. Zitronensaft und ein Viertel der Butter unterrühren.

  • 2

    Rindsfiletmedaillons mit Pfeffer würzen. Chicorée putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wacholderbeeren im Mörser grob zerkleinern.

  • 3

    Bratbutter in einer Pfanne erhitzen und Rindsfilets darin von beiden Seiten 3–4 Minuten braten. Dann aus der Pfanne nehmen, salzen und warm stellen.

  • 4

    Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. Wacholder darin andünsten, Chicorée zugeben und bei milder Hitze 4–5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Orangensaft zugeben und kurz aufkochen. Mit den Rindsfilets und Zitronenreis auf vorgewärmten Tellern anrichten.