Rezept

Zarte Rindsfiletmedaillons mit Lebkuchenkruste

Rezept_Zarte_Rindsfiletmedaillons_mit_Lebkuchenkruste
  • Gesamtzeit: 35 min
  • Aktivzeit: 35 min
  • Mittel
Innen rosa und aussen knusprig: Mit diesen edlen Rindsfiletmedaillons wird’s winterlich und festlich auf deinem Teller. Die aromatische Kruste mit Lebkuchengewürz und Orange sorgt beim Essen für eine besondere Geschmacksüberraschung.

Zutaten

für Personen

  • 4 Filetmedaillons vom Schweizer Rind, ca. 4 cm dick à ca. 180 g
  • 2 Brioches à 40 g
  • 60 g weiche Butter
  • 1 Bio-Orange, Schale und Saft
  • 20 g Lebkuchengewürz
  • 2 Zweige Petersilie
  • Salz
  • 40 g Rosinen
  • 2 EL HO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Rotkohl und Kartoffelschnee) enthält ca.:

  • 463 kcal
  • 42 g Eiweiss
  • 0 g Kohlenhydrate
  • 24 g Fett
  • enthält Gluten
  • enthält Laktose

Zubereitung

  • 1

    Rindsfiletmedaillons 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

  • 2

    Für die Lebkuchenmasse Brioches grob würfeln und mit der weichen Butter im Mixer kurz pürieren. Orangenschale fein abreiben, Saft auspressen und beides mit dem Lebkuchengewürz, gehackter Petersilie, etwas Salz und den Rosinen unter die Masse rühren. Das Ganze kalt stellen.

  • 3

    Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Medaillons darin von jeder Seite 1 Minute scharf anbraten. Herd auf mittlere Hitze zurückdrehen und die Medaillons unter gelegentlichem Wenden weitere 4–5 Minuten braten. Wer mit einem Thermometer arbeitet, stellt eine Kerntemperatur von 52 °C ein.

  • 4

    Medaillons aus der Pfanne nehmen, auf eine ofenfeste Platte geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Lebkuchenmasse gleichmässig auf die Medaillons verteilen und unter dem heissen Grill des Backofens 2 Minuten gratinieren.

    Dazu passen Rotkohl, mit Johannisbeergelee geschmort, und Kartoffelschnee.

Bewegt sich ein Rind in der Schweiz auch mal unter freiem Himmel?

Natürlich. 83 % aller Kühe und Rinder profitieren vom freiwilligen Programm «Regelmässiger Auslauf im Freien» (RAUS).