Rezept

Kalbsplätzli an Aprikosensauce

Rezept_Kalbsschnitzel_an_Aprikosensauce
  • Gesamtzeit: 20 min
  • Aktivzeit: 20 min
  • Einfach
Superschnell und garantiert mal etwas anderes ist diese Schnitzelkreation. Besonders praktisch daran: Die feine Aprikosensauce kann sowohl mit frischen als auch mit getrockneten Aprikosen zubereitet werden. Du bist also völlig unabhängig von der Saison.

Zutaten

für Personen

  • 8 Schnitzel vom Schweizer Kalb (à ca. 60 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 200 g frische Aprikosen (alternativ 120 g getrocknete Aprikosen)
  • 2 EL HO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
  • 2 dl Weisswein
  • 1 dl Noilly Prat
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Nährwerte

1 Portion (ohne Basmatireis und Salat) enthält ca.:

  • 249 kcal
  • 27 g Eiweiss
  • 9 g Kohlenhydrate
  • 7 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Aprikosen ebenfalls fein würfeln.

  • 2

    Öl in einer Pfanne erhitzen, die mit Salz und Pfeffer gewürzten Kalbsschnitzel darin von beiden Seiten je ca. 2 Minuten goldgelb braten. Schnitzel aus der Pfanne nehmen und warmhalten.

  • 3

    Zwiebeln und Knoblauch in das Bratöl geben und glasig dünsten. Aprikosenwürfel, Weisswein und Noilly Prat zugeben, 2–3 Minuten einkochen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 4

    Schnitzel und Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

    Dazu passen Basmatireis mit gerösteten Pinienkernen und ein gemischter Salat.

Stimmt es, dass Kalbfleisch besonders bekömmlich ist?

Ja, das zarte, fettarme Kalbfleisch ist leicht verdaulich. Ausserdem enthält es viel hochwertiges Eiweiss und ist eine gute Quelle für Vitamine der B-Gruppe sowie für Eisen und Zink.