Rezept

Kalbsplätzli mit Tonnatosauce

Rezept Kalbsplaetzli mit Tonnatosauce
  • Gesamtzeit: 35 min
  • Aktivzeit: 35 min
  • Einfach
Für einmal erlauben wir uns, am Original «Vitello Tonnato» zu rütteln, denn manchmal muss es schnell gehen. Statt kalten Kalbsbraten nehmen wir geklopfte Kalbsplätzli, braten sie kurz an und fertig ist die Fast-Food-Variante des piemontesischen Sommerklassikers!

Zutaten

für Personen

  • 12 dünne Schnitzel vom Schweizer Kalb (à ca. 50 g)
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 dl Sonnenblumenöl
  • 2 Dosen Thunfisch (à ca. 155 g)
  • 2 EL Magerquark
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Kapern
  • Petersilienblättchen
  • Zitrone nach Belieben

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 770 kcal
  • 58 g Eiweiss
  • 2 g Kohlenhydrate
  • 59 g Fett
  • Glutenfrei
  • enthält Laktose

Zubereitung

  • 1

    Eigelb mit Salz und Pfeffer in einen hohen Rührbecher geben. Mit den Quirlen des Handmixers verrühren und das Sonnenblumenöl in einem feinen Strahl langsam zugeben, dabei kräftig rühren. Es entsteht eine Mayonnaise.

  • 2

    Thunfisch abtropfen lassen, zugeben und fein pürieren. Magerquark unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Kühl stellen.

  • 3 Kalbsschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heissen Grillpfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten 2 Minuten braten. Peterliplättchen in restlichem Öl für 20 Sekunden braten, abtropfen lassen. Kalbsschnitzel auf Tellern mit der Thunfischsauce anrichten und mit Zitrone, Kapern und Peterersilie nach Belieben servieren

Gibt es in der Schweiz bestimmte Öko-Standards?

Klar. Der wichtigste ist der «Ökologische Leistungsnachweis» (ÖLN). Er regelt unter anderem den Einsatz von Dünger und Pflanzenschutzmitteln sowie den Boden- und den Gewässerschutz. Nur Betriebe, die den ÖLN erbringen, erhalten finanzielle Unterstützung vom Bund.