Rezept

Rindshuftdeckel mit Tomatenpesto

Rezept Rindshuftdeckel mit Tomatenpesto
  • Gesamtzeit: 3 h 10 min
  • Aktivzeit: 40 min
  • Einfach
Der Rindshuftdeckel wird bei uns oft als Siedfleisch zubereitet. Doch das Stück lässt sich auch wunderbar niedergaren. So kommt der feine Geschmack des Fleisches fast noch besser zur Geltung. Geniessen wir ihn fast pur – nur mit etwas Tomatenpesto und Brot!

So wird's gemacht:

Schmoren

Zutaten

für Personen

  • 1.2 kg Huftdeckel vom Schweizer Rind
  • 2 EL HO-Sonnenblumenöl oder HOLL-Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Pinienkerne
  • 180 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 2 TL Kapern
  • 2 1/2 EL Olivenöl
  • 1 kräftiges Bauernbrot / Holzofenbrot
  • 100 g Portulak

Nährwerte

1 Portion (ohne Pimentos) enthält ca.:

  • 596 kcal
  • 55 g Eiweiss
  • 50 g Kohlenhydrate
  • 18 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Den Ofen mitsamt einer flachen Ofenform auf 80 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

  • 2

    In der Zwischenzeit Öl in einer Pfanne auf hoher Stufe erhitzen und den Huftdeckel darin von beiden Seiten während insgesamt ca. 3–4 Minuten anbraten. In die vorgewärmte Form geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Spitze eines Fleischthermometers in die dickste Stelle des Huftdeckels stecken, sodass die Spitze etwa in der Mitte des Fleisches ist. Das Fleisch im Ofen bis zu einer Kerntemperatur von 55 °C garen – das dauert ca. 2–2,5 Stunden.

  • 3

    In der Zwischenzeit den Knoblauch für das Tomatenpesto schälen und grob hacken. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Beides mit den getrockneten Tomaten, den Kapern und dem Olivenöl in einen hohen Becher geben, mittelfein pürieren und mit Pfeffer würzen.

  • 4

    Das Fleisch am Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Das Brot in Scheiben schneiden und knusprig rösten. Portulak waschen. Das Fleisch mit einem scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben schneiden und zusammen mit Pesto und Portulak zwischen je zwei Brotscheiben geben.

    Dazu passen grüne Pimentos – in Olivenöl langsam gebraten und mit Meersalz bestreut.

Wie viele Rinder leben auf einem Hof?

Hierzulande leben gerade mal durchschnittlich 43 Tiere auf einem Rindermastbetrieb. Die meisten Höfe sind Familienbetriebe. So auch jene von Familie Meister in unserem Porträt.