Rezept

Kalbsleber mit Zwiebeln, Birnen und Zitrone

Rezept_Kalbsleber_mit_Zwiebeln_Birnen_und_Zitronenschale
  • Gesamtzeit: 35 min
  • Aktivzeit: 35 min
  • Einfach
Wie jedes andere Geschnetzelte ist auch ein Geschnetzeltes aus Kalbsleberli ein Rezept, für wenn’s mal schnell gehen muss. Denn jede Art von Leber sollte nur ganz kurz angebraten werden – so bleibt sie zart und schmeckt am besten.

So wird's gemacht:

Kalbsleber richtig anbraten

Zutaten

für Personen

  • 600 g Leber vom Schweizer Kalb
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2.5 rote Zwiebeln
  • 2 kleine, feste Birnen
  • 2 Zweige Salbei
  • 2 EL Olivenöl
  • 2.5 dl Rotwein
  • Salz
  • 60 g kalte Butter

Nährwerte

1 Portion (ohne Kräuterpolenta) enthält ca.:

  • 410 kcal
  • 30 g Eiweiss
  • 15 g Kohlenhydrate
  • 24 g Fett
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • 1

    Kalbsleber in feine Streifen schneiden, mit Pfeffer kräftig würzen und abgedeckt beiseitestellen.

  • 2

    Zitrone heiss abwaschen, Schale dünn mit einem Sparschäler abschälen. Zwiebeln schälen und in feine Spalten schneiden. Birnen waschen, halbieren, entkernen und ebenfalls in feine Spalten schneiden. Salbei von den Stielen zupfen und fein schneiden.

  • 3

    Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Kalbsleberstreifen zugeben und unter Rühren in 2 Minuten goldgelb anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm halten.

  • 4

    Zitronenschale, Zwiebeln und Birnenspalten zugeben und kurz anschwitzen. Mit Rotwein ablöschen und kräftig einkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen, und bei milder Hitze kalte Butter und Salbei unterrühren.

  • 5

    Kalbsleber wieder hineingeben. Sofort auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

    Dazu passt Kräuterpolenta.

Kann Schweizer Fleisch rückverfolgt werden?

Ja, denn Qualitätssicherung wird bei Fleisch aus der Schweiz grossgeschrieben. Dazu gehört auch die Rückverfolgbarkeit bei Schweizer Fleisch vom Teller bis zum Hof.