Rezept

Klassiker mit Kruste – Fondue bourguignonne

Fondue bourguignonne
  • Gesamtzeit: 1 h 30 min
  • Einfach
Zugegeben, Fleischfondue mit Öl ist nicht gerade kalorienarm – dafür aber auch sehr reich an Geschmack. Denn auf dem Fleisch bildet sich eine leichte, feine Kruste. Damit dafür genug Zeit bleibt, gibt’s keine Scheiben, sondern Fleischwürfel.

Zutaten

für Personen

Fleisch

  • 600 g Schweizer Fleisch, in ca. 2–3 cm grossen Würfeln (bspw. Rindshuft, Schweinsnierstück, Lammnierstück und Pouletbrust)

Öl

Currymayonnaise mit gerösteten Kokosflocken

  • 1 EL Kokosflocken
  • 4 EL Mayonnaise
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL mildes Currypulver
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Tomatendip mit Frühlingszwiebeln und Pinienkernen

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 grosse Tomaten
  • 2 TL Zucker
  • Salz

Aioli mit Zitrone und rosa Pfeffer

  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Msp. Salz
  • 4 EL Mayonnaise
  • 2 TL Zitronensaft
  • rosa Pfefferkörner grob zerdrückt

Gebratene Kartoffeln mit Rosmarin und Meersalz

  • 600 g kleine Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Meersalz

Salat mit Oliven-Vinaigrette, Thymian und roten Zwiebeln

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL grüne und schwarze Oliven ohne Stein
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 EL Rotweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 grosser Endiviensalat o.Ä.

Nährwerte

1 Portion enthält ca.:

  • 977 kcal
  • 42 g Eiweiss
  • 32 g Kohlenhydrate
  • 74 g Fett
  • Glutenfrei
  • enthält Laktose

Zubereitung

  • 1

    Öl

    Alles zusammen abgedeckt bei Zimmertemperatur 2–3 Tage ziehen lassen. Rosmarin und Pfeffer vor dem Erhitzen aus dem Öl entfernen.

  • 2

    Saucen

    Currymayonnaise mit gerösteten Kokosflocken

    1. Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Erkalten lassen.
    2. Mayonnaise mit Salz, Pfeffer und Currypulver glatt rühren. Mit Zitronensaft würzen.
    3. Kokosflocken darüberstreuen und servieren.

    Tomatendip mit Frühlingszwiebeln und Pinienkernen

    1. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und mit den Pinienkernen im Olivenöl leicht anbraten.
    2. Tomaten grob schneiden, mit dem Zucker zugeben und bei milder Hitze 12–15 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.
    3. Mit Salz würzen und lauwarm servieren.

    Aioli mit Zitrone und rosa Pfeffer

    1. Knoblauch und Salz mit dem Messerrücken zu einer feinen Paste verreiben und mit der Mayonnaise glatt rühren.
    2. Mit Zitronensaft und rosa Pfeffer würzen.
  • 3

    Beilagen

    Gebratene Kartoffeln mit Rosmarin und Meersalz

    1. Kartoffeln längs halbieren und in einer Pfanne im Olivenöl bei mittlerer Hitze 10–12 Minuten braten. Dabei öfters wenden.
    2. Die letzten 5 Minuten Rosmarin zugeben. Mit Meersalz würzen und servieren.

    Salat mit Oliven-Vinaigrette, Thymian und roten Zwiebeln

    1. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, Oliven in dünne Scheiben schneiden. Thymian von den Stielen zupfen. Essig mit den vorbereiteten Zutaten, Salz und Pfeffer verrühren. Olivenöl darunterrühren.
    2. Salat waschen, trocken schleudern, in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Vinaigrette darübergeben und vorsichtig vermengen.

Zwei-Teller-Prinzip

Geben Sie jedem Gast zwei Teller: einen für das rohe Fleisch, den zweiten für die Beilagen und Saucen.