Zubereitung

Ossobuco vom Schwein perfekt schmoren

Rezept-S13_Hero
  • Gesamtzeit: 2 h 10 min
  • Aktivzeit: 40 min
  • Einfach
Üblicherweise erwarten wir bei «Ossobuco» zart geschmorte Kalbshaxen. Doch selbstverständlich lassen sich auch die Haxen vom Schwein zart und schmackhaft schmoren!

Zutaten

für Personen

  • 8 Haxen vom Schweizer Schwein (in 3–4 cm dicke Scheiben geschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 50 g Weissmehl
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Zwiebel, geschält, in Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, halbiert
  • 1 Rüebli geschält, in Würfel geschnitten
  • 200 g Knollensellerie, geschält, in Würfel geschnitten
  • 3 EL Tomatenpüree
  • 2 dl Rotwein
  • 6 dl Bratenfond
  • 3 EL Honig
  • 2 Gewürznelken

Nährwerte

1 Portion (ohne Bramata) enthält ca.:

  • 707 kcal
  • 55 g Eiweiss
  • 68 g Kohlenhydrate
  • 19 g Fett
  • enthält Gluten
  • Laktosefrei

Zubereitung

  • S13_step_by_step_1
    1

    Haxenscheiben 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

  • S13_step_by_step_2
    2

    Die weisse Sehne an der Seite durchtrennen, damit die Haxe schön flach bleibt. Dazu die Haxen ca. 1 cm links und rechts vom Knochen einschneiden.

  • S13_step_by_step_3
    3

    Haxen salzen und pfeffern, im Mehl wenden und abklopfen. Pfanne mit Öl auf höchster Stufe erhitzen. Wenn das Öl flüssig ist, Haxenscheiben portionenweise hineingeben, auf beiden Seiten je ca. 2 Minuten anbraten und herausnehmen.

  • S13_step_by_step_4
    4

    Herd auf mittlere Stufe zurückdrehen. Zwiebel, Knoblauch und Gemüse hineingeben und rösten, bis alles schön goldbraun ist.

  • S13_step_by_step_5
    5

    Tomatenpüree dazugeben, ca. 3 Minuten lang mitrösten und mit Rotwein ablöschen.

  • S13_step_by_step_6
    6

    Den Wein ca. 3 Minuten einkochen lassen. Dann Bratenfond, Honig und die Gewürznelken dazugeben und gut umrühren.

  • S13_step_by_step_7
    7

    Haxen wieder hineingeben und das Ganze auf kleiner Stufe zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren. Das Fleisch sollte gut mit Flüssigkeit bedeckt sein.

  • S13_step_by_step_8
    8

    Nach 1,5 Stunden Schmorzeit mit der Fleischgabel testen, ob das Fleisch gar ist. Wenn sich die Gabel einfach in die Haxen stechen lässt, sind sie so weit.

  • S13_step_by_step_9
    9

    Anrichten und sofort servieren.

    Dazu passt Bramata.

Die Schweiz hat eines der strengsten Tierschutzgesetze der Welt.

Es garantiert beispielsweise, dass Tiere hierzulande artgerecht gefüttert und gehalten werden.

Apropos